(Quelle: Rief/DJV)

Rezepte

Hier können Sie nach Rezepten suchen.

Zwei gan(s) einfache Gerichte

Wildgänse haben im Januar noch Jagdzeit und somit besteht die Chance auf ein festliches Gericht im neuen Jahr. Die Graugans wird vor dem Backen gekocht und so gelingt neben dem eigentlichen Braten noch eine schmackhafte Vorsuppe. 

Pizzabrötchen mit Wildsalami und Feigen

Herzhaft und süß ist generell eine gute Kombination - der handliche Snack mit Wildschweinsalami und Feigen wird mit einer extra Portion Käse garniert. Ein wilder Leckerbissen!

Wildenten-Galantine auf Schwarzbrot

Für die Wild-Galantine wird eine Stockente entbeint und mit einer Farce aus dem gewolften Fleisch, Pfifferlingen und Cranberrys gefüllt. Die pochierte Geflügelrolle schmeckt als kalte Vorspeise oder warmer Snack.

Herzhafte Muffins mit Rehfleisch und Pilzen

Wie wäre es mit einem harzhaften Wildsnack vor dem eigentlichen Festtagsbraten? Die Reh-Pfifferling-Muffins lassen sich einfach am Vortag zubereiten und können sowohl warm als auch kalt serviert werden. 

Reh Pie

Noch auf der Suche nach einem deftigen, aber ausgefallenen Festtagsgericht? Wir haben den Irish Pie etwas abgewandelt, verwildert und regionalisiert. Rehfleisch aus der hiesigen Jagd und ein schwarzes Landbier aus der Region runden die herzhafte Pastete ab.  

Stockentencurry mit Okraschoten und gelber Beete

Curryhühnchen kennt jeder - wie wäre es mal mit einem deftigen Stockentencurry? Für die interessante Farbe und den pikanten Geschmack sorgen Okraschoten und gelbe Beete. Und natürlich die Stockente!

Gesmokter Rehrücken mit Rotkohlsalat

Wild mit Rotkohl und Klößen ist der Klassiker unter den Wildrezepten. Wild-auf-Wild hat das traditionelle Feiertagsgericht neu aufgelegt: Zarter Rehrücken aus dem Smoker, gegrillte Serviettenknödel und ein fruchtiger Rotkohlsalat ersetzen den stundenlang geschmorten Braten mit dicker Soße.