(Quelle: Kapuhs/DJV)

Rezepte

Hier können Sie nach Rezepten suchen.

Nudeln mit Wildbratwurstbrät und Mangold

Super einfach, aber mal ganz anders – dank Wildbratwurstbrät, Ajvar und Mangold. Das i-Tüpfelchen sind die gehackten Pekannüsse als Topping.

Durchschnitt: 4.8 (5 Bewertungen)

Bannock mit Wildschinken

Dieses Brot hat richtig Power! Wildschweinschinken, ein zweijähriger Schafskäse sowie frisch geerntete Tomaten und Lauchzwiebeln verleihen dem Bannock einen herzhaften Geschmack. Das urige Brot wird im Feuertopf mitten in der Glut gebacken. 

Durchschnitt: 4.4 (5 Bewertungen)

Flammkuchen mit Wildschweinsalami

Flammkuchenteig und Schmand retten wirklich jeden feierabendfaulen Koch! Wir bringen mit Wildsalami und Mozzarella Schwung in den Abend. Fixer geht’s nicht!

Durchschnitt: 4.8 (8 Bewertungen)

Taubenbrust in Käse-Knusper-Panade

Krosses Mini-Schnitzel von der Taube mit würzigem Petersilienstampf, herzhafter Soße und knusprig-frittierter Petersilie. Das passende Wild-Mahl für die Fastenzeit - fällt ja alles etwas kleiner aus. 

Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)

Wildes Knäckebrot

Frühstück, Mittag, Abendbrot - mit Wildbret, kein Problem! Nun haben wir den perfekten Feierabendsnack kreiert, mit welchem ihr auf jeder Party Eindruck macht. Zu dem knackigen Happen aus Mehl, Bärlauch, Hirschschinken und Käse passt ein frischer Bärlauchdip. 

Durchschnitt: 5 (4 Bewertungen)

Pochierter Rehrücken, konfierte Forelle und Wildfond aus der Zwiebel

Unser Rezept zum Workshop auf dem Wildfoodfestival: Gemeinsam mit tollen Gästen bereiten Torsten Pistol und Sebastian Kapuhs schonend gegarten Rehrücken und Forelle mit Petersilien-Stampf, Hagebutten-Chutney und Wildfond in der Zwiebel zu. 

Durchschnitt: 5 (5 Bewertungen)

Geräucherte Nilgans-Brust

Die Nilgans ist ein Exot auf unseren Feldern und Wiesen. Wir haben die afrikanische Halbgans zu einem nicht ganz so exotischen aber sehr leckeren Gericht verarbeitet. Die geräucherten Gänsebrüste können beispielsweise in einem Salat oder klassisch auf Schwarzbrot gereicht werden – aber in der Not schmeckt die Gänsebrust auch ohne Brot!

Durchschnitt: 4.4 (9 Bewertungen)