(Quelle: Rief/DJV)

Rezepte

Hier können Sie nach Rezepten suchen.

Kartoffel-Fenchel-Tarte mit Wildschweinknacker

Wildschweinknacker sind per se schon ein Hochgenuss. Dünn aufgeschnitten verleihen sie unserer Tarte mit Kartoffeln und Fenchel ein würzig-rauchiges Aroma. Herzhaft köstlich! 

Butterweiche Wildschweinrippchen mit knusprigen Grünkohlchips und Ofenkartoffeln

Ein Rezept mit Gelinggarantie: Die Rippchen werden mehrere Stunden sousvide gegart und vor dem Anrichten nur noch kurz von der Flamme geküsst. Passend zur kalten Jahreszeit servieren wir dazu knusprig gebackenen Grünkohl. 

Ravioli gefüllt mit Wild, Maronen und Salbei

Während hier und da schon die ersten Weihnachts-Geschenke verpackt werden, verstecken wir Wildschweinfleisch, Maronen und frischen Salbei in einem Nudelteig. Die wilden Ravioli werden kurz gekocht und anschließend in Butter gebraten. 

Schmetterlingskotelett vom Frischling mit Humus, Blattspinat und Koriander-Chili-Soße

Ein bunter Teller für die eintönige Jahreszeit. Hier trifft herzhaft auf süß auf scharf auf derbe! Der Frischlingsrücken wird in etwa 4 Zentimeter starke Schmetterlingskoteletts gesägt und kross gegrillt. 

Wildbratwurst mit frischem Krautsalat

Ziemlich einfach und ziemlich gut. Der besondere Clou ist der aromatische Spitzkohl und die selbstgemachte Wildwurst!

Geräucherte Wildschweinrippchen mit Rahm-Sauerkraut und Kartoffelchips

Wildes Fingerfood im Herbst: die geräucherten Wildschweinrippchen werden in Sauerkraut geschmort und mit knusprigen Kartoffelchips angerichtet. 

Kochschinken aus der Nuss

Geräucherter Wildschinken wird häufig angeboten, Wildsalami gibt es in vielen Metzgereien zu kaufen und wilde Leberwurst oder -pastete bekommt man mit etwas Glück in Feinkostläden. Wilder Koch schinken ist aber etwas besonders, im Handel habe ich ihn noch nie gesehen – dabei lässt er sich ohne spezielle Geräte oder großen Aufwand zubereiten.