Neue Videoserie: Wildbrethygiene in der Praxis

Der DJV veröffentlicht eine 12-teilige Videoserie auf www.wild-auf-wild.de. Diese kann ab sofort kostenfrei und hochauflösend heruntergeladen werden. Bereits mehr als 300.000 Aufrufe wurden in den sozialen Medien erzielt.

Wildmeister Christoph Hildebrandt (l.) zeigt DJV-Pressesprecher Torsten Reinwald, wie Wildschwein küchenfertig zerwirkt wird. (Quelle: DJV)
Wildmeister Christoph Hildebrandt (l.) zeigt DJV-Pressesprecher Torsten Reinwald, wie Wildschwein küchenfertig zerwirkt wird. (Quelle: DJV)

Ab sofort bietet der DJV eine 12-teilige Videoserie zu Wildbrethygiene kostenfrei zum Herunterladen an (www.wild-aufwild.de/lehrvideos). Fachleute geben praktische Tipps zum Aufbrechen, Abschwarten oder Zerwirken von Schwarz- und Rehwild. Zudem werden die bedenklichen Merkmale bei Rehen und Wildschweinen anschaulich erläutert. Die Videoserie eignet sich für die Aus- und Weiterbildung von Jägern. Die einzelnen Videos sind hochauflösend und können auch auf Großbildschirmen gezeigt werden. Auf seinem YouTube- und FacebookKanal hat der DJV schon neun Videos veröffentlicht, die innerhalb von knapp vier Monaten bereits 300.000 mal aufgerufen wurden.

Dr. Wolfgang Bethe, zuständig für Wildbrethygiene im DJV-Präsidium, spricht von einem großen Erfolg: „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz. Die Bewertungen reichen von ‚super Serie des DJV‘ bis hin zu ‚danke für diese informativen Videos‘ “. Wie Rehwild aus der Decke geschlagen wird, haben auf Facebook mehr als 31.000 Menschen angeschaut. Auf YouTube hat der Beitrag „Schwarzwild küchenfertig zerwirken“ die meisten Klicks erzielt – knapp 50.000.

Drei weitere Videos werden in Kürze veröffentlicht. Schwerpunkt: Aufbrechen von Schwarz- und Rehwild.