Zwei gan(s) einfache Gerichte

Gebackene Graugans (Quelle: Kapuhs/DJV)
Gebackene Graugans (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Wildgänse haben im Januar noch Jagdzeit und somit besteht die Chance auf ein festliches Gericht im neuen Jahr. Die Graugans wird vor dem Backen gekocht und so gelingt neben dem eigentlichen Braten noch eine schmackhafte Vorsuppe. 

Zubereitung

1. Wurzelgemüse und zwei Zwiebeln in Würfel schneiden. Zusammen mit der Graugans, den Lorbeerblättern, einem Esslöffel Pfefferkörner und zwei Esslöffeln Salz in einen ausreichend großen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen. Das Wasser erhitzen und nun zwei Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.

2. Den Topf samt Inhalt an einem kühlen Ort über Nacht erkalten lassen.

3. Die Gans aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und auf einem Backblech platzieren. Mit Salz außen wie innen einreiben. 

Von der Suppe zur fertigen Gans

Die Wildgans mit Suppengemüse für zwei Stunden köcheln. Anschließend in der Brühe auskühlen lassen.

Die Füllung für die Wildgans: Orangen, Äpfel, Zwiebeln, Beifuß und Thymian.

Die Graugans befüllen und für zwei Stunden bei 160 Grad Celsius backen.

Die Brühe derweil durch ein Küchentuch abseihen.

Die klare Brühe erhitzen und mit Nudeln oder Gemüse nach Wahl verfeinern.

 

4. Äpfel, geschälte Orangen, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, mit Beifuß und Thymian mischen und die Gans befüllen. Das restliche Obst, Gemüse sowie Gewürze ringsum die Gans verteilen. 

5. Den Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen.

6. Die erkaltete Brühe durch ein Küchentuch abseihen. Ein Teil der Flüssigkeit/des Fetts auf das Backblech zur Gans geben. 

7. Die klare, abgeseihte Brühe erhitzen, Nudeln und Gemüse nach Wahl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist eine kräftige Gänsebrühe, die als Vorspeise serviert werden kann. 

8. Derweil die Gans für zirka zwei Stunden backen, bis die Außenhaut braun und knusprig ist. 

Rezept Kategorie: 
Sonstige Leckereien

Zutaten

1
Graugans
1 Bündel
Suppengemüse
2 Blätter
Lorbeer
5
Zwiebeln
3
Apfel
2
Orangen
2 Zehen
Knoblauch
3 Zweige
Beifuß
3 Zweige
Thymian
1
Salz und Pfeffer

Neuen Kommentar schreiben