(Quelle: Lidner/DAFV)
Wok-Pfanne mit Nilgans und Sumpfkrebs

Wok-Pfanne mit Nilgans und Sumpfkrebs

Wok-Pfanne mit Nilgans und Sumpfkrebs (Quelle: Lidner/DAFV)
Bewertung
Durchschnitt: 3 (3 Bewertungen)

Jetzt wird's invasiv! Die Hauptzutaten unserer Wok-Pfanne sind Galizische Sumpfkrebse und Nilgansbrüste. Beide Arten erobern zunehmend unsere heimischen Gewässer und Felder - kombiniert in der Pfanne, erobern sie unsere Mägen. 

Zutaten

Anzahl Produkt
500  Gramm Galizische Sumpfkrebse , lebend
4  x Nilgansbrüste
1  Packung Glasnudeln
3  x Möhren
1  Bündel Lauchzwiebeln
1  x Ingwer-Knolle , klein
3  Zehe Knoblauch
2  x Zwiebeln
1  Schuss Sake
1  Schuss Sesamöl
1  Teelöffel Chiliflocken
1  Schluck Rapsöl
1  x Salz, Pfeffer
1  Bündel Thymian , oder andere frische Kräuter nach Belieben - zum Würzen der Krebsschwänze
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Die Nilgansbrüste auslösen, Federkiele und evtl. Schrotkugeln entfernen, waschen und trocken tupfen. Für die Marinade: einen kräftigen Schuss neutrales Öl, einen Esslöffel Honig, einen Esslöffel Zitronensaft, einen Esslöffel Senf, Salz, Pfeffer und Chiliflocken mischen. Die Brüste darin für zwei bis drei Stunden marinieren. Anschließend die Marinade abtupfen und bei direkter Hitze das Fleisch rundherum für etwa zwei Minuten je Seite grillen. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und nochmal kurz anrösten.

2. Die Sumpfkrebse für eine Minute in kochendes Wasser geben, anschließend abschöpfen, das Schwanzfleisch herauspulen und den Darm entfernen. Das Krebsfleisch mit fein gewürfelten Zwiebeln, Knoblauch, Möhren und frischen Kräutern wie Thymian in Rapsöl für zwei bis drei Minuten anbraten. 

3. Die Glasnudeln in heißes, nicht mehr kochendes Wasser geben und eine Minute ziehen lassen. Anschließend abtropfen lassen und unter Zugabe von einem Schuss Rapsöl in den heißen Wok geben. Gemüse in feine, längliche Streifen schneiden und ebenfalls im Wok anbraten. Einen Schuss Sesamöl und Sake hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Nach Belieben noch mit Sojasauce würzen. Nun Fleisch und Krebse dazugeben und servieren.