(Quelle: Kapuhs/DJV)
Wildschweinlende mit Polenta und Pilzsoße

Wildschweinlende mit Polenta und Pilzsoße

(Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 4 (2 Bewertungen)

"Dreierlei vom Maisfeld" würden wir diese Kreation zur Zeit der Erntejagden nennen: Polentacarrée an perfekt gegrillter Wildschweinlende mit knackigen Maiskolben. Saisonale Pilze runden den herbstlichen Gruß ab. Et Voilà!

Zutaten

Anzahl Produkt
2  x Wildschweinlende
2  x Maiskolben
1  Packung Polenta , Maisgrieß
4  x Schalotten
200  Gramm Pfifferlinge , alternativ Waldpilze - Steinpilze, Maronen, etc.
1  Schluck Rotwein
1  Esslöffel Creme Fraiche
1  Teelöffel Honig
1  Esslöffel Butter
1  Schuss Rapsöl
1  x Salz und Pfeffer
2  Zweig Thymian
10  Blatt Salbei
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. 200g Maisgrieß in 750ml kochendes, gesalzenes Wasser langsam einrieseln lassen. Unter ständigem rühren 15 Minuten köcheln lassen bis ein fester Brei entsteht. Nun in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform füllen, glatt streichen und abgedeckt auskühlen lassen. 

2.Für die Soße Schalotten und Pfifferlinge in Butter anbraten. Mit etwas Rotwein ablöschen und einreduzieren lassen, die Thymianzweige mit köcheln lassen, anschließend wieder herausnehmen. Crème fraîche unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tipp: Für eine schnelle Pilzsoße vorab die Pilze mit den Schalotten wie beschrieben anbraten. Eine Mischung aus Trockenpilzen verleiht einen noch intensiveren Pilzgeschmack. Ein kleines Glas Gemüsefond hinzugeben und für 15 Minuten köcheln lassen. Nun pürieren und den Brei in Einmachgläser füllen. Bei Bedarf den Brei einfach erwärmen und mit Fond oder Milch etwas verdünnen. 

3. Die frischen Maiskolben (der Mais sollte nicht hart sein) für 15 Minuten in ungesalzenem Wasser kochen. Abtropfen lassen und in etwas Rapsöl rundherum anbraten. Mit Salz und ein wenig flüssigem Honig würzen. 

4. Die Wildschweinlende mit Salz und einer Prise Zucker würzen, für 15 Minuten ruhen lassen. Nun in Rapsöl bei starker Hitze rundherum anbraten. Anschließend für weitere 10 bis 12 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Celsius ziehen lassen. 

5. Den festen Maisbrei in Streifen schneiden und in etwas Rapsöl rundherum anbraten. Mit kurz gebratenen, gesalzenen Salbeiblättern anrichten. 

 

 

 

 

Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildschweinlende, Maiskolben, Maisgrieß, Pilzpüree. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildschweinlende, Maiskolben, Maisgrieß, Pilzpüree. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Maisgrieß ins kochendes Wasser geben und unter ständigem rühren 15 Minuten köcheln lassen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Maisgrieß ins kochendes Wasser geben und unter ständigem rühren 15 Minuten köcheln lassen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Den Brei in eine Form geben und auskühlen lassen. Anschließend in Streifen schneiden und in Öl rundherum anbraten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Den Brei in eine Form geben und auskühlen lassen. Anschließend in Streifen schneiden und in Öl rundherum anbraten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Schalotten und Pilze in Butter anbraten. Mit Rotwein ablöschen und nach Belieben pürieren.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Schalotten und Pilze in Butter anbraten. Mit Rotwein ablöschen und nach Belieben pürieren. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wildschweinlende mit Salz und etwas Zucker würzen. Von allen Seiten scharf anbraten und im Backofen bei 150 Grad Celsius weitere zehn bis zwölf Minuten ziehen lassen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wildschweinlende mit Salz und etwas Zucker würzen. Von allen Seiten scharf anbraten und im Backofen bei 150 Grad Celsius weitere zehn bis zwölf Minuten ziehen lassen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Maiskolben portionieren, anbraten, salzen und mit etwas Honig beträufeln.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Maiskolben portionieren, anbraten, salzen und mit etwas Honig beträufeln. (Quelle: Kapuhs/DJV)