Wildschweinfilet mit Rhabarber und Spargel (Quelle: Christina Czybik )
Wildschweinfilet mit Rhabarber und Spargel

Wildschweinfilet mit Rhabarber und Spargel

Wildschweinfilet mit Rhabarber und Spargel
Wildschweinfilet mit Rhabarber und Spargel (Quelle: Christina Czybik )
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Die Verbindung von süß und sauer könnte nicht harmonischer sein: Rhabarber und Spargel passen erstaunlich gut zusammen – in Verbindung mit Wildfleisch entsteht ein unschlagbares Trio.

Zutaten

Anzahl Produkt
500  Gramm Wildschwein-Rücken
8  x weiße Spargelstangen , geschält
8  x grüne Spargelstangen
4  x Rhabarberstiele , gewaschen, mit Schale
1  x Bio-Zitrone
500  Milliliter Gemüsebrühe
1  Schuss Sahne
1  Schuss Rotwein
2  x Zwiebeln
5  Zehe Knoblauch
1  Zweig Rosmarin
2  Zweig Thymian
1  Esslöffel Liebstöckel , getrocknet
1  x Salz und Pfeffer
4  Esslöffel Sonnenblumenöl
2  Esslöffel Honig
2  Esslöffel Paprikapulver
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Die Oberfilets kalt abbrausen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Anschließend marinieren und einige Stunden ziehen lassen: Für die Marinade vier Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Honig, zwei Esslöffel Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer verrühren und zusammen mit dem Fleisch in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel geben, durchkneten – fertig! Grundsätzlich gilt: Je länger es in der Marinade zieht, desto intensiver der Geschmack.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen und die marinierten Fleischstücke darin langsam bei mittlerer Hitze rundum anbraten, danach auf einem Teller beiseite stellen. Zwiebeln und Knoblauch in dieselbe Pfanne geben und ebenfalls kurz anbraten. Mit dem Wein ablöschen und der Brühe aufgießen. Alles kurz stark aufkochen, sodass die Flüssigkeit etwas reduziert wird. Ofen auf 200 °C Umluft aufheizen. 

3. Zum Schluss die Sahne unterrühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Dann die Kräuter dazugeben und die weißen Spargelstangen nebeneinander in den Sud legen. Der Spargel sollte leicht bedeckt sein! 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. 

 

4. Alles in eine Auflaufform geben. Nun die Oberfilets auf die Spargelstangen legen und die Zitronenscheiben neben dem Fleisch platzieren. Alles für rund 15 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen garen. 

5. Zuletzt die Rhabarberstücke und den grünen Spargel zum Fleisch in die Auflaufform legen – mit dem Sud ein wenig benetzen und noch mal für 5 – 7 Minuten in den Ofen geben. 

Die Hauptzutaten für das Rezept: Spargel, Rhabarber, Wildschweinfilet. Für die Marinade vier Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Honig, zwei Esslöffel Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer verrühren und zusammen mit dem Fleisch in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel geben, durchkneten – fertig!  (Quelle: Christina Czybik )
Die Hauptzutaten für das Rezept: Spargel, Rhabarber, Wildschweinfilet. Für die Marinade vier Esslöffel Öl, zwei Esslöffel Honig, zwei Esslöffel Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer verrühren und zusammen mit dem Fleisch in einen wiederverschließbaren Gefrierbeutel geben, durchkneten – fertig! (Quelle: Christina Czybik )
Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch in eine Pfanne geben und kurz anbraten. Mit dem Wein ablöschen und der Brühe aufgießen. Alles kurz stark aufkochen, sodass die Flüssigkeit etwas reduziert wird.  (Quelle: Christina Czybik)
Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch in eine Pfanne geben und kurz anbraten. Mit dem Wein ablöschen und der Brühe aufgießen. Alles kurz stark aufkochen, sodass die Flüssigkeit etwas reduziert wird. (Quelle: Christina Czybik)
Als Letztes die Rhabarberstücke und den grünen Spargel zum Fleisch in die Auflaufform legen – mit dem Sud ein wenig benetzen und noch mal für 5 – 7 Minuten in den Ofen geben. (Quelle: Christina Czybik)
Als Letztes die Rhabarberstücke und den grünen Spargel zum Fleisch in die Auflaufform legen – mit dem Sud ein wenig benetzen und noch mal für 5 – 7 Minuten in den Ofen geben. (Quelle: Christina Czybik)