(Quelle: Kapuhs)
Wildhack-Tomaten-Suppe

Wildhack-Tomaten-Suppe

Wildhack-Tomaten-Suppe (Quelle: Kapuhs)
Bewertung
Durchschnitt: 5 (6 Bewertungen)

Bei tagelangem Dauerregen darf es auch schon mal eine wärmende Suppe sein. Hackfleisch vom Rotwild sorgt für die fleischige Einlage und für viel Geschmack. Frisches Gemüse aus dem Garten, Mozzarella und Oregano vervollständigen das herzhafte Gericht.  

Zutaten

Anzahl Produkt
400  Gramm Rotwild-Hackfleisch
800  Gramm Tomaten
2  x Möhren
1  x Zwiebel
1  Bündel frische Kräuter , Oregano, Thymian, Rosmarin
1  Schuss Sonnenblumenöl
100  Milliliter Rotwein
250  Milliliter Wildfond
100  Milliliter Sahne
1  Packung Mozzarella
1  x Salz, Pfeffer und Zucker
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Zubereitungszeit
Stunden: 2

1. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. In einem großen Topf in etwas Sonnenblumenöl bei mittlerer Hitze anbraten. Nach etwa fünf Minuten die gehackten Zwiebeln dazugeben. Solange weiter braten bis diese glasig sind.

2. Möhren und Zwiebeln nun aus dem Topf nehmen und bei hoher Hitze das Wildhack anbraten. Hat dies etwas Farbe angenommen, das Gemüse wieder dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen.  Mit einem kleinen Schluck Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Anschließend den Wildfond aufgießen. 

3. Die Tomaten stückeln, ebenfalls in den Topf geben und alles gut miteinander vermengen. Die Kräuter zusammengebunden obendrauf legen, den Topf verschließen und bei mittlerer Hitze anderthalb Stunden köcheln lassen. Den Deckel abnehmen und die Suppe nach Belieben etwas einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie mit einem Schuss Sahne verfeinern. 

4. Auf dem Teller zusätzlich mit frischem Oregano und gezupftem Mozzarella garnieren. 

 

Die Hauptzutaten für das Gericht: Hackfleisch vom Rotwild, Tomaten, Möhren, Zwiebeln und frische Kräuter.  (Quelle: Kapuhs/DJV )
Die Hauptzutaten für das Gericht: Hackfleisch vom Rotwild, Tomaten, Möhren, Zwiebeln und frische Kräuter. (Quelle: Kapuhs/DJV )
Nacheinander Möhren, Zwiebeln und Hackfleisch anbraten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Nacheinander Möhren, Zwiebeln und Hackfleisch anbraten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Mit etwas Wein und Wildfond ablöschen sowie mit gestückelten Tomaten auffüllen; frische Kräuter dazu und köcheln lassen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Mit etwas Wein und Wildfond ablöschen sowie mit gestückelten Tomaten auffüllen; frische Kräuter dazu und köcheln lassen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Suppe mit gezupftem Mozzarella und frischem Oregano verfeinern. Dazu passt geröstetes Brot.  (Quelle: Kapuhs/DJV )
Die Suppe mit gezupftem Mozzarella und frischem Oregano verfeinern. Dazu passt geröstetes Brot. (Quelle: Kapuhs/DJV )