Stockbrot mit Rehhack (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wildes Stockbrot

Wildes Stockbrot

Stockbrot mit Rehhack
Stockbrot mit Rehhack (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Kein Grill und keine Pfanne zur Hand? Geht auch ohne! Ein einfaches Rehwild-Rezept mit wenigen Hilfsmitteln und WOW-Effekt.

Zutaten

Anzahl Produkt
250  Gramm Mehl
0.5  Packung Trockenbackhefe
10  Gramm Butter
1  x Eigelb
150  Milliliter Milch
300  Gramm Rehhack
1  x Zwiebel , rot
1  Zehe Knoblauch
1  Bündel Petersilie
1  Bündel Thymian
1  x Salz und Pfeffer
1  Prise Zucker
1  x Zitronensaft
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Ein Feuer schüren. Gut geeignet für das spätere Garen der Lebensmittel ist Buche.

2. Mehl, Eigelb, Milch, Salz, Pfeffer, Zucker, klein gehackte halbe Zwiebel und gerupfte Thymianblätter vermengen und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort für zirka 30 Minuten gehen lassen. 

3. Rehhack mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian, gehackte halbe Zwiebel und Knoblauch hinzugeben.

4. Haselnussäste zurecht schneiden und Zweige entfernen. Die Spitze mit Silberfolie einschlagen. 

5. Rehhack um den Stock formen und über dem heruntergebrannten Feuer anrösten. Nicht vollständig durchgaren.

6. Den Teig mit mehlierten Händen zu einer Schlange formen und um das Rehhack wickeln. Leicht andrücken. Über dem Feuer garen bis der Teig schön knusprig ist. 

7. Für den Dipp: Quark mit etwas Zitronensaft, gehackter Zwiebel und Knoblauch sowie Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.