Taubensuppe (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wilde Geflügelbrühe

Wilde Geflügelbrühe

Taubensuppe
Taubensuppe (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Regen, Wind, Erkältung? Zeit für eine kräftige, selbstgemachte Geflügelbrühe. Für die wilde Note sorgen frische Täubchen. Das leicht rötliche Fleisch ist sehr zart, fettarm und kräftig im Geschmack, ideal also um Sie wieder auf die Läufe zu bringen.

Zutaten

Anzahl Produkt
3  x Ringeltauben
1  Bündel Möhren
1  x Sellerie
1  x Lauch
1  x Brokkoli
1  x Peperoni
0  Liter Rotwein , trocken
1  x Salz, Pfeffer, Wacholderbeeren, Lorbeer
1  Esslöffel Butterschmalz
3  x Eier
150  Gramm Suppennudeln
1  Schuss Sahne
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Die Ringeltauben rupfen, ausnehmen und gründlich waschen. Anschließend trocken tupfen und in Butterschmalz anbraten. Gewürfelten Sellerie, Möhren und Lauch hinzugeben und anrösten. Nun mit Rotwein ablöschen und kurz einrezudieren lassen. Den Topf mit reichlich Wasser auffüllen, so dass die Tauben und das Gemüse bedeckt sind. Einen gehäuften Esslöffel Salz, Pfefferkörner und Wacholderbeeren sowie zwei Lorbeerblätter hinzugeben. Für zirka drei Stunden köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

2. Die Brühe durch ein Küchentuch abseihen. Die Tauben abkühlen lassen, das Fleisch von der Karkasse lösen und klein schneiden. 

3. Die klare Brühe abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Nudeln, Möhrenstreifen und Brokkoli in die Brühe geben und für weitere 20 Minuten köcheln lassen bis das Gemüse gar ist. Fleisch, Lauch und Eierstich hinzugeben und servieren. 

4. Eierstich: Drei Eier verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Einen Schuss Sahne unterrühren und in eine feuerfeste Form geben. Wasser in einem ausreichend großen Topf zum kochen bringen und die Form hineinstellen, so dass kein Wasser hineinschwappt. Für zirka 15 Minuten köcheln lassen bis eine feste Masse entsteht. Anschließend aus der Form lösen und würfeln.