(Quelle: Dorn/DJV)
Wildbratwurst mit frischem Krautsalat

Wildbratwurst mit frischem Krautsalat

Wildbratwurst mit Krautsalat (Quelle: Dorn/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 3.5 (2 Bewertungen)

Ziemlich einfach und ziemlich gut. Der besondere Clou ist der aromatische Spitzkohl und die selbstgemachte Wildwurst!

Zutaten

Anzahl Produkt
1000  Gramm Wildschweinfleisch
200  Gramm fetter Speck
2  Zehe Knoblauch
1  Teelöffel Majoran , frisch
1  Esslöffel Zitronenschale , frisch
2  Esslöffel Vollmilch
0.5  Teelöffel Muskatnuss , frisch gerieben
15  Gramm Salz
0.5  Teelöffel schwarzer Pfeffer
1  Packung Bratwurstdarm , Kaliber 26/28
1  Flasche Rapsöl
2  Gramm Meerettich
1  x Spitzkohl
60  Gramm Honig
30  Milliliter Apfelessig
40  Gramm Senf
1  Bündel Petersilie , glatt
1  Packung frische Kresse
1  x Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Selbstgemachte Wildbratwurst: Für die gebrühten Wildwürstchen zunächst den Darm zirka eine Stunde vor dem Wursten in lauwarmes Wasser einlegen und gut ausspülen. Wildschweinfleisch und Speck in gulaschgroße Stücke schneiden. Am besten sollten das Fleisch und der Speck leicht angefroren sein, damit sich das Wildbret, wenn es durch den Fleischwolf getrieben wird, nicht zu schnell erwärmt. 

2. Knoblauch in feine Würfel schneiden. Die Fleischstücke mit Majoran, Muskatnuss, Salz, Pfeffer, der Zitronenschale und den Knoblauchwürfeln würzen, Milch hinzugeben und im Anschluss durch die feine Lochscheibe des Fleischwolfes drehen. Eine Bratprobe hilft, die richtige Würzung zu bestimmen. Dafür einfach eine kleine Menge von dem Brät in einer Pfanne anbraten und probieren. Gegebenenfalls das Brät mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

3. Zwischenzeitlich die Hackmasse im Gefrierschrank wieder kühlen, damit sie die Temperatur von 4 °C nicht übersteigt. Den Darm komplett auf das Füllrohr des Wurstfüllers ziehen. Anschließend das Wurstbrät bis zur Mündung pressen. Den Darm vorn durch einen Knoten schließen und nicht zu fest mit der Masse befüllen. Zum Schluss das andere Darmende ebenfalls verknoten. 

4. Würste von zirka 20 cm Länge abdrehen: Mit Daumen und Zeigefinger der einen Hand vom Ende her eine Wurstlänge abklemmen und von hier aus mit der anderen Hand eine weitere. Die so bemessene Wurst nach vorn drehen. Dann von der folgenden Wurst wieder die Enden abklemmen und in die entgegengesetzte Richtung drehen. Die Würste in nicht mehr kochendem Wasser etwa fünf Minuten gar ziehen lassen (brühen), damit sie beim Braten nicht platzen.

5. Krautsalat: Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. Honig, 50ml Rapsöl, Essig und Senf zu einer Vinaigrette verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soße zum Spitzkohl geben und verrühren. Petersilie nicht zu fein hacken, Kresse schneiden und vorsichtig unter den Salat rühren.

6. Zwei Esslöffel Rapsöl in einer Pfanne heiß werden lassen, Wildbratwürste anbraten und durchgaren. Derweil den Meerrettich schälen und reiben. Salat auf einem Teller anrichten, Bratwurst dazu reichen und mit Meerrettich garnieren.

 

Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildwürste, Spitzkohl, Petersilie, Kresse, Senf, Essig und Gewürze. (Quelle: Dorn/DJV)
Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildwürste, Spitzkohl, Petersilie, Kresse, Senf, Essig und Gewürze. (Quelle: Dorn/DJV)
Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. (Quelle: Dorn/DJV)
Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. (Quelle: Dorn/DJV)
Honig, Rapsöl, Essig und Senf zu einer Vinaigrette verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Quelle: Dorn/DJV)
Honig, Rapsöl, Essig und Senf zu einer Vinaigrette verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (Quelle: Dorn/DJV)
Wildbratwürste anbraten und durchgaren. Derweil den Meerrettich schälen und reiben. Salat auf einem Teller anrichten, Bratwurst dazu reichen und mit Meerrettich garnieren. (Quelle: Dorn/DJV)
Wildbratwürste anbraten und durchgaren. Derweil den Meerrettich schälen und reiben. Salat auf einem Teller anrichten, Bratwurst dazu reichen und mit Meerrettich garnieren. (Quelle: Dorn/DJV)