Wildes Pizzabrot mit Gartengemüse (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wild belegtes Pizzabrot

Wild belegtes Pizzabrot

Wildes Pizzabrot mit Gartengemüse
Wildes Pizzabrot mit Gartengemüse (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Knuspriges Pizzabrot, saftiges Rehschnitzel und frisches Gartengemüse - das sind die Grundzutaten für ein einfaches, wildes Sommergericht. Die fruchtigen Kirschtomaten und das Knoblauchöl ersetzen die schwere Soße. 

Zutaten

Anzahl Produkt
1  x Rehoberschale , küchenfertig
300  Gramm Mehl
15  Gramm Hefe
1  Teelöffel Salz
1  Prise Zucker
200  Milliliter Wasser , lauwarm
1  x Zucchini
1  x Paprika
1  Schuss Olivenöl
1  Becher Kirschtomaten
3  Zehe Knoblauch
1  x Salz und Pfeffer
150  Gramm Gauda , gerieben
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Zubereitiungszeit
Minuten: 15

1. Mehl, Zucker, Salz, und Hefe gut vermischen. Ein Schuss Öl sowie lauwarmes Wasser hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Den Teig abgedeckt für eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Koblauch zerquetschen, klein hacken und mit einem guten Schuss Olivenöl sowie einer Prise Salz mischen. Anschließend den Teig rund ausrollen. Mit dem Knoblauchöl bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Celsius für zehn bis zwölf Minuten backen. Die Backzeiten können je nach Gerät variieren.

3. Die Oberschale per Schmetterlingsschnitt aufklappen und vorsichtig plattieren. Salzen, pfeffern und anschließend panieren. Dazu das Fleisch mehlieren, in einem geschlagenem Ei und in Semmelmehl wälzen. 

4. Nun das Fleisch in reichlich Butterschmalz für wenige Minuten braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Zeitgleich die klein geschnittene Zucchini und Paprika in Olivenöl anbraten, ebenfalls salzen und pfeffern.

5. Das Pizzabrot nun mit dem Gemüse, halbierten Kirschtomaten und dem Fleisch belegen. Mit geriebenem Käse verfeiern. Nach Belieben noch etwas Crème fraîch auf die Pizza geben.