(Quelle: Kapuhs/DJV)
Tschebureki mit Rehhack und Lauchzwiebeln

Tschebureki mit Rehhack und Lauchzwiebeln

Tschebureki mit Rehhack und Lauch (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 4.3 (3 Bewertungen)

Wir haben einen russischen Klassiker etwas abgewandelt - die Tschebureki werden mit Rehhack und Lauchzwiebeln gefüllt und knusprig gebraten. Ein Fingerfood mit Wild und Biss! 

Zutaten

Anzahl Produkt
200  Gramm Rehhack
1  Bündel Lauchzwiebeln
1  x Zwiebel
2  Zehe Knoblauch
200  Gramm Kefir
260  Gramm Dinkelmehl
1  Flasche Rapsöl
1  x Salz, Pfeffer, Zucker
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Für den Teig: Mehl, Kefir, einen Schuss Öl und einem halben Teelöffel Salz zu einem glatten Teig vermengen. Anschließend den Teig mit etwas Öl beträufeln, erneut durchkneten und ruhen lassen. 

2. Rehfleisch wolfen, mit einer halben gewürfelten Zwiebel anbraten. 

3. Lauch und Knoblauch in feine Ringe schneiden und zum Hackfleisch in die Pfanne geben. Ebenfalls andünsten, mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zucker würzen, anschließend auskühlen lassen. 

4. Den Teig in sechs gleichgroße Fladen teilen. Den Untergrund mit Öl benetzen und die Fladen darauf ausrollen. Mit zwei Esslöffeln der Hack-Lauch-Mischung belegen. Den Teig mittig zusammenstülpen, verkneten und flach drücken. 

5. Die Fladen in heißem Rapsöl von beide Seiten für etwa 5 Minuten knusprig-braun braten. Anschließend auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und mit Kräuterquark servieren. 

 

Die Hauptzutaten für das Rezept: Rehfleisch, Mehl, Kefir, Lauchzwiebeln und Knoblauch.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Hauptzutaten für das Rezept: Rehfleisch, Mehl, Kefir, Lauchzwiebeln und Knoblauch. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Mehl, Kefir, Salz und Öl zu einem Teig verrühren.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Mehl, Kefir, Salz und Öl zu einem Teig verrühren. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehfleisch wolfen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehfleisch wolfen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehhack und Zwiebeln anbraten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehhack und Zwiebeln anbraten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Lauchzwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Zum Hack geben und kurz anbraten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Lauchzwiebeln und Knoblauch klein schneiden. Zum Hack geben und kurz anbraten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Teig in sechs gleich große Fladen teilen, ausrollen und mit der Hack-Lauch-Mischung belegen. Nun verschließen und platt drücken.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Teig in sechs gleich große Fladen teilen, ausrollen und mit der Hack-Lauch-Mischung belegen. Nun verschließen und platt drücken. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Fladen von beiden Seiten knusprig braten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Fladen von beiden Seiten knusprig braten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Dazu passt ein frischer Kräuterquark.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Dazu passt ein frischer Kräuterquark. (Quelle: Kapuhs/DJV)