(Quelle: Kapuhs/DJV)
In Salbei-Butter gegartes Wildschwein-Kotelett

In Salbei-Butter gegartes Wildschwein-Kotelett

Stielkotelett in Butter gegart (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Heute vom Grill: ein im wahrsten Sinne butterweiches Schmetterlingskotelett vom Wildschwein.

Zutaten

Anzahl Produkt
8  x Schmetterlingskoteletts , aus dem Wildschweinrücken
1  Stück Butter
5  Blatt Salbei
2  Zehe Knoblauch
4  x Zucchini , klein
1  Bündel frische Kräuter , bspw. Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Rosmarin
1  x Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Ein Stück Butter sowie Salbeiblätter und Knoblauch in einen Topf geben und langsam erwärmen. Ist die Butter vollständig geschmolzen und leicht angebräunt, die gesalzenen, etwa daumendicken Schmetterlingskoteletts dazugeben. Die Butter sollte das Fleisch vollständig bedecken (ggf. mehr Butter in den Topf geben).

2. Nun die Koteletts bei etwa 60 bis 70 Grad Celsius circa 20 Minuten garen. Anschließend aus dem Topf nehmen, kurz abtropfen lassen und je Seite etwa 30 Sekunden bei direkter Hitze grillen. 

3. Die Zucchini der Länge nach aufschneiden, mit Öl beträufeln, salzen und mit gehackten Kräutern bestreuen. Bei direkter Hitze je Seite etwa zwei bis drei Minuten grillen. Fleisch und Zucchini anrichten, mit grob gemahlenem Pfeffer würzen und frischen Kräutern garnieren. 

 

Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildschwein-Koteletts, Butter, Salbei, Knoblauch und Zucchini.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Hauptzutaten für das Rezept: Wildschwein-Koteletts, Butter, Salbei, Knoblauch und Zucchini. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Butter zergehen lassen, Salbei und Knoblauch dazugeben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Butter zergehen lassen, Salbei und Knoblauch dazugeben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Butter anbräunen, dann die Koteletts dazugeben.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Butter anbräunen, dann die Koteletts dazugeben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bei 60 bis 70 Grad Celsius für etwa 20 Minuten garen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bei 60 bis 70 Grad Celsius für etwa 20 Minuten garen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Anschließend kurz auf dem Grill anrösten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Anschließend kurz auf dem Grill anrösten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Anrichten und mit frischen Kräutern garnieren.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Anrichten und mit frischen Kräutern garnieren. (Quelle: Kapuhs/DJV)