(Quelle: Lindner/DAFV)
Saibling mit Bratkartoffel-Bohnensalat und Rote Bete

Saibling mit Bratkartoffel-Bohnensalat und Rote Bete

Saibling mit Bratkartoffel-Bohnensalat (Quelle: Lindner/DAFV)
Bewertung
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Deftig wird's im achten Rezept aus unserer Outdoor-Cooking Serie "Wild auf Fisch". Der Saibling wird im Ganzen gegrillt und an einem knusprig würzigem Salat angerichtet. 

Zutaten

Anzahl Produkt
1  x Saibling , zirka 1kg
600  Gramm Drillinge , gekocht
300  Gramm Bohnen , gekocht
1  x Rote Zwiebel
4  Scheibe Bacon
2  Zehe Knoblauch
0.5  x Zitrone
100  Gramm Rote Bete
4  x Radieschen
1  Esslöffel Honig
2  Esslöffel Balsamico , hell
4  Esslöffel Olivenöl
1  Esslöffel grober Senf
1  Flasche Rapsöl , zum Braten
1  Bündel frische Gartenkräuter
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Saibling waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer von innen und außen würzen. Drei Scheiben Zitrone, zwei angedrückte Knoblauchzehen und frische Gartenkräuter in die Bauchhöhle geben. Den Fisch bei mittlerer Hitze auf der Grillplatte oder in einer Pfanne, in wenig Öl, von allen Seiten knusprig braten bis er gar ist. Der Fisch ist gar, wenn man mit einem Zahnstocher an der dicksten Stelle des Fisches einsticht und ohne Wiederstand auf die Mittelgräte stößt.

2. Drillinge in beliebig dicke Scheiben oder Stücke schneiden und auf der Grillplatte oder in einer Pfanne mit etwas Öl bei mittlerer Hitze knusprig anbraten. Sobald die Kartoffeln anfangen Farbe zu bekommen gibt man die Zwiebel, den Speck und die Bohnen dazu und brät alles zusammen an, bis der Speck und die Kartoffeln schön knusprig sind. Dabei empfiehlt es sich nicht zu häufig zu Wenden.

3. Rote Bete in kleine Würfel oder Streifen schneiden und mit den restlichen Zutaten marinieren. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.

4. Die Bratkartoffeln, Speck und Bohnen auf einer großen Platte anrichten und das Rote Bete Dressing darüber verteilen. Zuletzt mit grob geschnittener Petersilie und Radieschen garnieren. Den gebratenen Fisch daneben legen oder auf einem extra Teller anrichten.