Rehrücken im Crêpemantel (Quelle: Dorn/DJV)
Rehrücken im Crêpemantel

Rehrücken im Crêpemantel

Rehrücken im Crêpemantel
Rehrücken im Crêpemantel (Quelle: Dorn/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Hier liefern wir den Beweis, dass ein richtiges Feinschmecker-Gericht kein stundenlanges Gebrutschel in der Küche erfordert. Der einzige „Aufwand“ besteht darin, Crêpes zu backen. Sieht toll aus, schmeckt fantastisch und macht richtig was her. Guten Appetit!

Zutaten

Anzahl Produkt
600  Gramm Rehrücken , pariert
150  Gramm Champignons , weiß
50  Milliliter Sahne
50  Gramm Mehl
15  Esslöffel Butter , flüssig
2  x Eier
130  Milliliter Milch
3  Esslöffel Butter
2  Esslöffel Öl
100  Milliliter Wildfond
50  Milliliter Rotwein
2  Esslöffel Preiselbeeren
1  x Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Zubereitiungszeit
Minuten: 20

1. Schnittlauch und Petersilie fein hacken. Mehl, Milch, flüssige Butter und die beiden Eier mit dem Handmixer aufschlagen. Kräuter hinzufügen und kurz verrühren. Ein Esslöffel Butter in einer Pfanne heiß werden lassen und vier Crêpes dünn ausbacken.

2. Champignons grob würfeln und in ein Esslöffel Butter braun anbraten. In einem Mixer die Pilze mit der Sahne fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die restliche Butter mit dem Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Den Rehrücken von allen Seiten kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Bratfett zur Seite stellen. Die Crêpes auf einem großen Brett auslegen und die Pilzfarce darauf verteilen. Den Rehrücken in die Mitte legen und mit dem Crêpe einschlagen. Überstehende Enden abschneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und für acht bis zehn Minuten im Ofen garen.

4. In der Zwischenzeit den Wildfond und den Rotwein zum Bratfett geben und etwas einreduzieren lassen. Preiselbeeren hinzugeben. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rehrücken aus dem Ofen nehmen und noch einmal zirka zehn Minuten ruhen lassen. Alles zusammen anrichten und mit Spätzle und Rosenkohl servieren.