Reh Pie

Irish Pie vom Rehwild (Quelle: Kapuhs/DJV)
Irish Pie vom Rehwild (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Noch auf der Suche nach einem deftigen, aber ausgefallenen Festtagsgericht? Wir haben den Irish Pie etwas abgewandelt, verwildert und regionalisiert. Rehfleisch aus der hiesigen Jagd und ein schwarzes Landbier aus der Region runden die herzhafte Pastete ab.  

Zubereitung

1. Die Rehschultern parieren und das Fleisch in mundegrechte Stücke schneiden.  

2. Das Fleisch in einem großen Bräter in Öl anbraten bis es gut angeröstet ist, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen und beiseitestellen.

3. Im selben Bräter ein Stück Butter zerlaufen lassen und die gehackten Zwiebeln anschwitzen. Anschließend das klein geschnittene Gemüse hinzugeben und anbraten. Nun mit dem Bier ablöschen und das Fleisch wieder in den Bräter geben.

4. Den Bräter verschließen und bei 180 Grad Celsius für zweieinhalb Stunden in den vorgeizten Backofen geben. Nach der Hälfte der Garzeit umrühren.

5. Nun 100 Gramm Cheddar klein reiben und unterrühren.

6. Eine Auflaufform einfetten und mit dem Blätterteig auslegen. Fleisch-Gemüse-Mischung darauf verteilen und mit dem restlichen Cheddar bestreuen. Den Rand des Teiges mit einem verquirltem Eigelb bestreichen und eine zweite Lage Blätterteig auflegen und leicht andrücken. 

7. Die Oberseite des Teigs mit einem Messer einschneiden, mit Eigelb bestreichen und die Auflaufform bei 180 Grad Celsius für 45 Minuten auf die unteren Schiene des Ofens geben. 

8. Dazu passen Buttererbsen und ein kühles Schwarzbier. 

Rezept Kategorie: 
Rehwild

Zutaten

2
Rehschulter
1 Bündel
Sellerie
3
Zwiebeln
3 Zehen
Knoblauch
3
Möhren
200 Gramm
Champignons
500 Milliliter
Landbier (schwarz)
200 Gramm
Cheddarkäse
1 Packung
Blätterteig
2
Eier
1 Schuss
Olivenöl
1 Stück
Butter
1 Bündel
Rosmarin
1
Salz, Pfeffer

Neuen Kommentar schreiben