Reh-Bolognese
Reh-Bolognese mit Zucchini und Nudeln

Reh-Bolognese mit Zucchini und Nudeln

Reh-Bolognese
Reh-Bolognese
Bewertung
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Gehacktes vom Reh hat einen angenehmen Wild-Geschmack und ist sehr fettarm. Für die Verarbeitung im Fleischwolf empfiehlt der Deutsche Jagdverband Fleisch aus dem Blatt (Vorderlauf). Wild-Gehacktes von Reh, Wildschwein und Co. bietet zudem eine Vielzahl von Zubereitungsmöglichkeiten: Wildburger, Falscher Hase oder eine Wild-Bolognese. In Verbindung mit einer herzhaften Tomatensoße entsteht ein leckeres Wildgericht, das im Handumdrehen angerichtet ist.

Zutaten

Anzahl Produkt
500  Gramm Rehgehacktes
1  x Zwiebel
500  Milliliter passierte Tomaten
1  x Zucchini
250  Gramm Nudeln
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Zubereitiungszeit
Minuten: 5

Rehgehacktes

Zwiebel und Knoblauch in kleine Würfel oder Ringe schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zwiebel in die Pfanne geben und glasig braten. Reh-Gehacktes hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Rehbolognese Die Zucchini würfeln, würzen und mit dem zerhackten Knoblauch in die Pfanne geben. Fleisch und Gemüse gar braten. Passierte Tomaten hinzugeben und aufkochen. Abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
Rehbolognese Nudeln nach Packungsangabe kochen. Mit Reh-Bolognese anrichten und mit frischen Kräutern und Streukäse verfeinern.