Pulled-Pork-Burger vom Wildschwein-Nacken

Pulled-Pork-Burger vom Wildschwein-Nacken (Quelle: Kapuhs/DJV)
Pulled-Pork-Burger vom Wildschwein-Nacken (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Viel Zeit und etwas Aufwand sind schon nötig für einen Pulled-Pork-Burger. Es lohnt sich jedoch! Der Klassiker des nordamerikanischen Barbecues lässt sich wunderbar mit einem gut marmorierten Wildschwein-Nacken zubereiten. 

Zubereitung

1. Der Rub ist einen Gewürzmischung, mit der das Fleisch trocken mariniert wird. Diese gibt es fertig zu kaufen oder kann nach Belieben und Geschmack zusammengestellt werden. In diesem Fall wurden für 50 Gramm Rub 5 Gramm Birkenzucker, 15 Gramm Rauchsalz, 5 Gramm Whisky-Pfeffer, 5 Gramm Steinpilzpulver, 10 Gramm Johannisbeerpulver und 10 Gramm Zitronenschalenpulver gemischt. 

2. Das Fleisch mit dem Rub großzügig einreiben, in Frischhaltefolie einwickeln und sechs Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. 

3. Der Mop ist die Flüssigkeit, die während des Garprozesses unterhalb des Fleisches platziert und gelegentlich damit übergossen wird. Auch diese kann nach Belieben zusammengestellt werden. In diesem Fall wurden für knapp einen halben Liter Mop 200 Milliliter naturtrüber Apfelsaft, 200 Milliliter Gemüsebrühe und 50 Milliliter Sojas0ße gemischt. 

4. Den Mop auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen platzieren, darüber auf einem Rost das Fleisch. Bei 110 Grad Celsius Ober-/Unterhitze das Fleisch solange backen, bis die Kerntemperatur 85 Grad Celsius beträgt. Dies kann ja nach Stärke und Gewicht des Fleisches zirka acht Stunden dauern. Nach zwei Stunden Backzeit das Fleisch regelmäßig mit dem Mop übergießen.

5. Wenn der Garpunkt erreicht ist, das Fleisch kurz auskühlen lassen und anschließend mit zwei Gabeln klein zupfen. Nun das Fleisch mit der Mop-Soße mischen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dazu nach und nach ein, zwei Esslöffel der Soße in das Fleisch einarbeiten. 

6. Burger-Buns, also die Brötchen, lassen sich einfach selbst herstellen: ​  Bärlauch-Pattie, Briochebrötchen 

7. Die Burger-Buns kurz im Ofen anrösten. Den unteren Teil mit einer Soße bestreichen. In diesem Fall wurden drei Esslöffel Mayonnaise, ein Teelöffel Senf, ein Teelöffel Honig und ein Spritzer Limette gemischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. 

8. Avocado schälen, entkernen, in dünne Scheiben schneiden und auf das bestrichene Bun legen. Nun eine gute Portion Fleisch auflegen. Den Wachsrand vom Bergkäse entfernen und in eine heiße, beschichtete Pfanne geben. Nach wenigen Sekunden löst sich die untere Schicht oder kann mit dem Messer abgestrichen werden. Diese auf das Fleisch geben und fertig ist der Pulled-Wildboar-Burger. 

Rezept Kategorie: 
Schwarzwild

Zutaten

1 Kilogramm
Wildschwein-Nacken (ausgelöst)
12
Burger-Brötchen
3
Avocado
200 Gramm
Bergkäse (Stück)
200 Milliliter
Apfelsaft (naturtrüb)
200 Milliliter
Gemüsebrühe
50 Milliliter
Sojasoße
3 Esslöffel
Mayonnaise
1 Teelöffel
Senf
1 Teelöffel
Honig
1 Schuss
Limettensaft
1
Salz und Pfeffer
1
Rub (Gewürzmischung)

Neuen Kommentar schreiben