Pilzcremesuppe mit Damwild-Klößchen (Quelle: Kapuhs/DJV)
Pilzcremesuppe aus Wildfond mit Damwild-Klößchen

Pilzcremesuppe aus Wildfond mit Damwild-Klößchen

Pilzcremesuppe mit Damwild-Klößchen
Pilzcremesuppe mit Damwild-Klößchen (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Regen, Wind und die Blätter fallen von den Bäumen - es ist Herbst. Das Gute an dem ungemütlichen Wetter: Es ist wieder Zeit für kräftige, heiße Brühen. Der Wildfond verleiht der Pilzcremesuppe einen kräftigen Geschmack, die Damwild-Klößchen sind die passende Fleischeinlage. 

Zutaten

Anzahl Produkt
200  Gramm Hackfleisch vom Damwild
30  Gramm getrocknete Pilze
200  Gramm Champignons
750  Milliliter Wildfond
50  Milliliter Sahne
50  Milliliter Milch
1  x Brötchen , vom Vortag
1  Schuss Olivenöl
1  x Zwiebel
1  Zehe Knoblauch
1  x Bio-Zitrone
1  Schluck Weißwein
1  Teelöffel Paprika Edelsüß
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Trockenpilze in Wasser einlegen und zirka eine Stunde quellen lassen. Das Wasser unbedingt wegschütten. Dreiviertel der frischen Pilze und eine Zwiebel in Würfel schneiden und in Olivenöl anbraten. Knoblauch zerquetschen und ebenfalls in die Pfanne geben. Sind die Pilze gut angebräunt, die Trockenpilze hinzugeben, mit Weißwein ablöschen und einreduzieren lassen. Nun Sahne, Milch, etwas Zitronenabrieb hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Pfanneninhalt in eine hohe Schüssel geben und fein pürieren. 

2. Den Wildfond erwärmen. Das Pilz-Püree unter ständigem Rühren zum Fond geben und auf kleiner Flamme für zehn Minuten simmern lassen. 

3. Das Brötchen vom Vortag in Wasser einlegen und anschließend auswringen. Das Damwildhack mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Brötchen in die Masse einkneten bis der Teig gut vermengt ist. Nun kleine Bällchen formen und mit einigen Pilzscheiben in Olivenöl scharf anbraten. Fleisch und Pilze nun in die Suppe geben und für weitere zehn Minuten ziehen lassen. 

4. Die fertige Suppe mit Schnittlauch und etwas Zitronenabrieb garnieren. Dazu passt ein Zwiebelbaguette. 

Trockenpilze in Wasser einlegen und zirka eine Stunde ziehen lassen. Brötchen vom Vortag ebenfalls in Wasser einlegen. Pilze und Zwiebel würfeln. Wildfond erwärmen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Trockenpilze in Wasser einlegen und zirka eine Stunde ziehen lassen. Brötchen vom Vortag ebenfalls in Wasser einlegen. Pilze und Zwiebel würfeln. Wildfond erwärmen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Zwiebel und Pilze anbraten. Trockenpilze hinzugeben und mit Weißwein ablöschen. Sahne, Milch, Zitronenabrieb hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend fein pürieren.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Zwiebel und Pilze anbraten. Trockenpilze hinzugeben und mit Weißwein ablöschen. Sahne, Milch, Zitronenabrieb hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend fein pürieren. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Damwildhack mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Brötchen auswringen und unter das Fleisch mischen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Damwildhack mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Brötchen auswringen und unter das Fleisch mischen. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Kleine Bällchen formen und mit Pilzen anbraten.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Kleine Bällchen formen und mit Pilzen anbraten. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Das Püree in den Fond einrühren und simmern lassen. Nun die Hackbällchen sowie Pilze hinzugeben und weitere zehn Minuten köcheln lassen.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Das Püree in den Fond einrühren und simmern lassen. Nun die Hackbällchen sowie Pilze hinzugeben und weitere zehn Minuten köcheln lassen. (Quelle: Kapuhs/DJV)