Pasta mit Rehleber und Salbei (Quelle: Kapuhs/DJV)
Pasta mit Rehleber und frischem Salbei

Pasta mit Rehleber und frischem Salbei

Pasta mit Rehleber und Salbei
Pasta mit Rehleber und Salbei (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Eine herzhafte Pasta mit zarter Rehleber und intensiv würzigem Salbei - eben eine richtige Jägerpfanne. 

Zutaten

Anzahl Produkt
1  x Rehleber
1  Becher Kirschtomaten
1  Bündel Salbei , frisch gepresst
2  x Schalotten
2  Zehe Knoblauch
1  Packung Kräutersaitlinge
1  Schluck Sherry , alternativ Weiß- oder Rotwein
1  Esslöffel Creme Fraiche
1  Schuss Sonnenblumenöl
2  Esslöffel Butter
1  Becher Mehl
1  Tasse Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Die Rehleber waschen und trocken tupfen. In gleichmäßige, nicht zu kleine Würfel schneiden und mit Mehl bestäuben. 

2. Die Nudeln wie gewohnt kochen, anschließend abgießen und kalt stellen. 

3. Die Kräutersaitlinge in Scheiben schneiden und in etwas Butter anrösten. 

4. Die Schalotten in feine Würfel schneiden und in einer zweiten Pfann4 in einem Schuss Öl anbraten. Sind diese glasig, die Rehleber und einen Esslöffel Butter hinzugeben und rundherum anbräunen (zirka 5 bis 7 Minuten). Kurz vor Ende die Salbeiblätter und die halbierten Kirschtomaten dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. 

 

5. Zum Schluss mit einem Schluck Sherry ablöschen, kurz aufkochen lassen und etwas Crème fraîche unterrühren. Nun die Nudeln und Pilze in die Pfanne geben und kurz erwärmen. 

Die Hauptzutaten für das Gericht: Rehleber, Nudeln, Kräutersaitlinge, Kirschtomaten und Salbei.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Hauptzutaten für das Gericht: Rehleber, Nudeln, Kräutersaitlinge, Kirschtomaten und Salbei. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Rehleber waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und mit Mehl bestäuben.   (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Rehleber waschen, trocken tupfen, in Würfel schneiden und mit Mehl bestäuben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehleber und Schalotten anbraten, später Salbei und Kirschtomaten dazugeben.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Rehleber und Schalotten anbraten, später Salbei und Kirschtomaten dazugeben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Nudeln vorkochen und später in die Pfanne geben.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Nudeln vorkochen und später in die Pfanne geben. (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Rehleber kann ruhig noch leicht rosa in der Mitte sein. So schmeckt sie schön zart.  (Quelle: Kapuhs/DJV)
Die Rehleber kann ruhig noch leicht rosa in der Mitte sein. So schmeckt sie schön zart. (Quelle: Kapuhs/DJV)