Keulen von der Kanadagans

Keulen von der Kanadagans (Quelle: Kapuhs/DJV)
Keulen von der Kanadagans (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Butterweiche Keulen von der Kanadagans, fruchtig mariniert und mit krosser Kruste. Das Gute am Rezept, die Keulen können bereits am Vortag gegart und später schnell knusprig gegrillt werden. 

Zubereitung

1. Die Gänsekeulen in eine hitzebeständige Vakuumtüte legen und einvakumieren. Im Wasserbad bei 65 Grad Celsius für 8 Stunden sous-vide garen. 

2. Aus Öl, Honig, Kirchbalsam, Senf, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Die Keulen aus dem Beutel nehmen und marinieren. Nun mit den Speckscheiben umwickeln. 

Von der Keule zum Risotto

Die Keulen der Kanadagans einvakumieren und sous-vide garen.
Nach 8 Stunden sind die Keulen butterweich. Nun marinieren, mit Speck umwickeln und grillen.
Risotto-Reis in Butter (noch besser Bärlauchbutter) anbraten. Anschließend mit Brühe ablöschen und quellen lassen.
Die Keulen marinieren und mit Speck umwickeln. Der Speck stammt von einem Bentheimer Buntschwein, aus der Hausschlachtung. Auch Speck vom feisten Wildschwein kann hierfür verwendet werden.
Die Keulen grillen bis der Speck knusprig ist.
 

3. Für das Risotto: den Reis in eine beschichtete Pfanne geben und in Butter leicht anrösten. Nun mit Gemüsebrühe auffüllen bis der Reis vollständig bedeckt ist. Auf kleiner Flamme ziehen lassen und den Reis quellen lassen. Ggf. Brühe nachgießen. Ist der Reis fertig, Parmesankäse darüber reiben und unterrühren. Kirschtomaten und Lauch würfeln, ebenfalls unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Keulen bei direkter Hitze zirka drei bis fünf Minuten je Seite grillen.  

Rezept Kategorie: 
Grill-Spezial

Zutaten

8
Keulen (Kanadagans, alternativ Grau- oder Nilgans)
16 Scheiben
Speck
200 Gramm
Risotto-Reis
1 Tasse
Gemüsebrühe
5
Kirschtomaten
1 Bündel
Lauchzwiebeln
1 Packung
Parmesankäse
1 Esslöffel
Butter
1 Schuss
Olivenöl
1 Teelöffel
Honig
1 Schuss
Schwarzkirsch-Balsam (oder ein anderer fruchtiger Balsam-Essig )
1 Teelöffel
Senf
1
Salz und Pfeffer

Neuen Kommentar schreiben