Kaninchencurry mit Safranreis (Quelle: Grimm/DJV)
Kaninchencurry

Kaninchencurry

Kaninchencurry mit Safranreis
Kaninchencurry mit Safranreis (Quelle: Grimm/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wildkaninchen sind auf die klassische Art schon eine Delikatesse! Mit diesem Rezept werden sie zum fernöstlichen Hit - wenn man auf indisches Curry steht.

Zutaten

Anzahl Produkt
1  Einheit Butterschmalz/Ghee
4  Einheit Wildkaninchenrücken
200  Gramm grichischen Joghurt , (10 % Fett)
2  Einheit Zwiebeln , gewürfelt
1  Esslöffel Ingwer , gewürfelt
2  Esslöffel Knoblauch , gehackt
6  x Tomaten , gehäutet, gehackt, ohne Kerne
1  Einheit Lorbeerblatt
1  Esslöffel Currypulver
1  Esslöffel Kurkuma
1  Teelöffel Garam Masala , (Gewürzpulver aus dem Asialaden)
1  Bündel Koriander , (Blätter gehackt)
40  Gramm Cashewnüsse , gehackt
250  Gramm Reis
1  Esslöffel Ingwer , fein gehackt
0  Gramm Safran-Fäden
1  x Zwiebel , gewürfelt
1  Esslöffel Kreuzkümmel
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Curry

1. Das Kaninchenfleisch von den Knochen lösen, die Sehnenhäute entfernen und würfeln. In einer großen Pfanne das Butterschmalz zerlassen und das Fleisch darin kräftig anbraten, herausnehmen und beiseite Stellen.

2. Zwiebel-, Ingwer und Knoblauchwürfel einige Minuten braten, bis sie beginnen braun zu werden. Alle Zutaten bis auf Garam Masala und Koriander hinzufügen, das Fleisch wieder dazugeben, vermischen und eine halbe Stunde bei geringer Hitze köcheln lassen.

3. Währendessen die Cashewnüsse ohne Fett kurz anrösten und beiseiten stellen.

4. Das Curry mit Salz und Garam Masala abschmecken und eventuell noch mit etwas Wasser aufgießen. Curry und Reis mit den Nüssen und den Korianderblättern anrichten, dazu passen indisches Naanbrot und kühles Bier.

 

Safranreis

Den Reis vor der Zubereitung für 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen, den Safran mit etwas heißem Wasser aufgießen. Die Zwiebelwürfel in etwas Öl dünsten bis sie glasig sind, den gehackten Ingwer und den Kreuzkümmel dazu geben und kurz mitbraten. Den Reis abgießen und ebenfalls mitbraten, salzen und 250 ml Wasser dazugeben. Aufkochen lassen, den Safran mit dem Wasser dazugeben und alles abgedeckt bei kleinster Hitze etwa 20 Minuten ziehen lassen. Der Reis sollte das Wasser vollständig aufnehmen.