Hasenruecken mit Quittengelee (Quelle: Dorn/DJV)
Hasenrücken mit Quittengeleesoße

Hasenrücken mit Quittengeleesoße

Hasenruecken mit Quittengelee
Hasenruecken mit Quittengelee (Quelle: Dorn/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wild und fruchtig passt stets gut zusammen: herzhafter Hasenrücken mit süßlicher Quittensoße ist unserer kulinarische Einstimmung auf den goldenen Herbst. 

Zutaten

Anzahl Produkt
2  x Hasenrücken , ausgelöst, pariert
2  Esslöffel Olivenöl
1  x Zwiebel
2  Zweig Rosmarin
2  Zweig Thymian
100  Milliliter Portwein
150  Milliliter Wildfond
2  Esslöffel Quittengelee
1  Prise Speisestärke
1  x Salz, Pfeffer
1  Löffelspitze Paprika
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Backofen auf 100 Grad Celsius vorheizen. Die vier Hasenrückenfilets salzen und pfeffern und mit etwas Paprika würzen. Dann in etwas heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten. Herausnehmen, in Aluminiumfolie einwickeln und bei 100 Grad Celsius im Backofen zirka 15 Minuten garen.

2. Zwiebeln klein würfeln und in dem Öl anbraten. Mit Portwein ablöschen. Dann je zwei Zweige Thymian und Rosmarin dazugeben und die S0ße mit Wildfond auffüllen. Alles etwas einkochen lassen. Soße durch ein Sieb gießen und wieder aufkochen lassen. Zwei Esslöffel Quittengelee dazugeben und verrühren. Etwas in Wasser gelöste Speisestärke hinzugeben und etwas einkochen lassen.

3. Dazu passen im Ofen gegarte Möhren mit Sesam und Spätzle.