Rehrücken mit Rotkohlsalat (Quelle: Kapuhs/DJV)
Gesmokter Rehrücken mit Rotkohlsalat

Gesmokter Rehrücken mit Rotkohlsalat

Rehrücken mit Rotkohlsalat
Rehrücken mit Rotkohlsalat (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wild mit Rotkohl und Klößen ist der Klassiker unter den Wildrezepten. Wild-auf-Wild hat das traditionelle Feiertagsgericht neu aufgelegt: Zarter Rehrücken aus dem Smoker, gegrillte Serviettenknödel und ein fruchtiger Rotkohlsalat ersetzen den stundenlang geschmorten Braten mit dicker Soße. 

Zutaten

Anzahl Produkt
400  Gramm Rehrücken
1  Packung Räucherchips , Wacholder
1  x Rotkohl
6  Esslöffel Apfelessig
9  Esslöffel Olivenöl
3  Esslöffel Ahornsirup
0.5  x Limette
1  x Birne
6  x Brötchen , vom Vortag
300  Milliliter Milch
1  x Zwiebel
0.5  Bündel Schnittlauch
3  x Eier
1  x Salz, Pfeffer und Zucker
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Serviettenknödel – Die Milch erwärmen bis sie lauwarm ist. Die Brötchen vom Vortag würfeln, zusammen mit der Milch in eine Schüssel geben und eine halbe Stunde quellen lassen. Die Zwiebel klein schneiden und in Butter glasig dünsten. Anschließend mit gehacktem Schnittlauch und den Eiern zu den Brötchen geben. Mit einem Teelöffel Salz und Pfeffer würzen und gut durchkneten. Erneut für eine Stunde ruhen lassen. Geschirrhandtuch anfeuchten und die Masse mittig darauf platzieren. Nun zu einer Rolle formen und in das Tuch einwickeln (nicht zu straff, da der Teig beim Garen noch etwas aufgeht). Die Enden des Tuches mit Küchengarn zusammenbinden. In reichlich Salzwasser bei schwacher Hitze zirka 30 Minuten ziehen lassen. Nun die Rolle auspacken und abkühlen lassen. (Die Knödel können auch am Vortag zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.)

2. Rotkohlsalat – Strunk entfernen und den Rotkohl klein schneiden. Eine Birne in feine Scheiben oder Streifen schneiden und zum Rotkohl geben. Für das Dressing Öl, Apfelessig, Ahornsirup und Saft einer halben Limette mischen und unter den Salat mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Grill anheizen, Räucherchips für zirka 30 Minuten in Wasser einlegen. Den Rehrücken mit Salz und etwas Zucker würzen. Bei direkter Hitze nur eine Minute pro Seite grillen. Die Räucherchips abtropfen lassen und auf die Grillkohle geben. Den Rehrücken aus der direkten Hitze nehmen und den Grill verschließen. Nun für zirka zwölf Minuten garen lassen (Die Garzeit kann je nach Grill und verwendeter Kohle stark variieren). Die abgekühlte Knödelrolle in fingerbreite Scheiben schneiden. Den Rücken beiseitestellen und die Knödel bei direkter Hitze kurz von beiden Seiten knusprig grillen. Ist der Rehrücken aufgeschnitten und angerichtet, erneut mit Salz und Pfeffer würzen