Krähenbrust an Fenchelgemüse und Äpfeln (Quelle: Kapuhs/DJV)
Gegrillte Krähenbrust mit Fenchel und Apfel

Gegrillte Krähenbrust mit Fenchel und Apfel

Krähenbrust an Fenchelgemüse und Äpfeln
Krähenbrust an Fenchelgemüse und Äpfeln (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

In antiken Kochbüchern sowie in der skandinavischen Küche taucht sie gelegentlich auf - die Rabenkrähe. In Deutschland oftmals verschmäht, ist sie gut zubereitet durchaus eine Delikatesse mit intensivem Wildgeschmack. 

Zutaten

Anzahl Produkt
3  x Krähen
1  x Fenchel
1  x Apfel
3  x Kirschtomaten
200  Milliliter Marillenschnaps
1  Esslöffel Butter
1  Teelöffel Heidelbeermarmelade
2  Zweig Rosmarin
2  Zehe Knoblauch
6  Scheibe Räucherspeck , hauchdünn geschnitten
1  x Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Die Krähen im Bereich der Brust gründlich rupfen. Mit einem scharfen Messer die Brüste herauslösen. Pro Krähe einen Ständer (Fuß) für die Trichinenbeschau abschärfen und einschicken.

2. Ist das Ergebnis negativ, kann das Fleisch weiter verarbeitet werden. Hierzu die Haut auf der Brustoberseite abziehen. Im Gegensatz zur Taube kann diese leicht tranig schmecken. 

3. Die Krähenbrüste salzen und pfeffern und in hauchdünn geschnittenen Räucherspeck einwickeln. In etwas Olivenöl scharf anbraten. Nun mit Marillenschnaps ablöschen. Anschließend etwas Butter, Rosmarin und Knoblauch in die Pfanne geben und für wenige Minuten darin schwenken. Für einen leicht süßlichen Geschmack, kann noch ein Teelöffel Heidelbeermarmelade hinzugegeben werden. 

3. Nun die Krähenbrüste bei indirekter Hitze für weitere fünf Minuten grillen bis der Speck knusprig ist. 

4. In der selben Pfanne nun den klein geschnittenen Fenchel anbraten. Apfelstücke und halbierte Kirchtomaten hinzugeben, salzen und pfeffern.