Fasanenburger mit Äpfeln (Quelle: Dorn/DJV)
Fasanenburger mit Äpfeln

Fasanenburger mit Äpfeln

Fasanenburger mit Äpfeln
Fasanenburger mit Äpfeln (Quelle: Dorn/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Wir finden: Burger gehen immer! Aber ein bisschen Abwechslung ist ja auch nicht schlecht, deshalb können wir den Fasanenburger mit Äpfeln wärmstens empfehlen. Die Kombination aus säuerlichen Äpfeln, Chili, Basilikum und Fasanenbrustfilets schmeckt klasse! Dazu etwas Prickelndes zu trinken reichen – guten Appetit!

Zutaten

Anzahl Produkt
4  x Fasanenbrustfilets
1  x Ei
50  Gramm Mehl
100  Gramm Semmelbrösel
50  Gramm Butterschmalz
1  x Apfel , groß, säuerlich
1  x Zitrone , Saft und abgeriebene Schale
2  Löffelspitze Chili , grob geschrotet
5  Zweig Basilikum
5  Esslöffel Mayonnaise
4  Blatt Römersalat
4  x Roggenbrötchen
1  x Salz, Pfeffer, Zucker
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Ofen auf 100 Grad Celsius vorheizen. Fasanenbrustfilets waschen und säubern. Salzen und pfeffern. Ei in einem tiefen Teller aufschlagen und verquirlen. Filets nacheinander erst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in Semmelbröseln wenden. Butterschmalz in der Pfanne erhitzen, Fasanenbrust von beiden Seiten goldbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und für zirka zehn Minuten in den Ofen schieben.

2. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und klein raspeln. Mit zwei Esslöffel Zitronensaft, ½ Teelöffel Zitronenschale und einer Messerspitze Chili vermischen. Mit Zucker abschmecken. Basilikumblätter von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden. Mit den Apfelraspeln mischen.

3. Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Zitronenschale und einer Messerspitze Chili verrühren. Die Römersalatblätter waschen und trocken tupfen. Brötchen aufschneiden, mit Mayonnaise bestreichen und nacheinander mit Fasanenbrustscheiben, Apfelraspeln und Salat belegen. Brötchenoberseite aufsetzen.