Carpaccio vom Rehrücken (Quelle: Dorn/DJV)
Carpaccio vom Reh mit Wildkräutersalat

Carpaccio vom Reh mit Wildkräutersalat

Carpaccio vom Rehrücken
Carpaccio vom Rehrücken (Quelle: Dorn/DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Sommer, Sonne, Sonnenschein  aber so richtig! Deshalb empfehlen wir jetzt einen wilden Salat. Ganz leicht, sehr aromatisch und dank der essbaren Blüten übrigens auch extrem gut aussehend. Ein kühles Getränk dazu  fertig ist der perfekte laue Sommerabend.

Zutaten

Anzahl Produkt
200  Gramm Rehrückenfilet , pariert
250  Gramm Wildkräutersalat und essbare Blüten
4  Esslöffel Olivenöl
2  x Zitronen
1  x Fleur de Sel
1  x schwarzer Pfeffer , aus der Mühle
5  Esslöffel Walnussöl
0.5  Teelöffel Zucker
0.25  Teelöffel Salz
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Rehrückenfilet möglichst luftleer in eine Lage Frischhaltefolie wickeln. Die Enden der Folie so fest verzwirbeln, dass ein kompaktes, festes Päckchen entsteht. Dieses jetzt in Alufolie einwickeln und auf der Arbeitsfläche mit der flachen Hand rund rollen. Rehrücken über Nacht in den Tiefkühlschrank legen.

2. 20 Minuten vor Zubereitungsbeginn das Rehrückenfilet aus der Tiefkühltruhe nehmen und von der Alufolie befreien. Den Saft von einer Zitrone, Walnussöl, Salz, Pfeffer und Zucker zu einer Emulsion verrühren. Abschmecken und beiseitestellen.

3. Auf dem Teller ein EL Olivenöl verrühren und gleichmäßig verteilen. Rehrücken auspacken und mit einem sehr scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Die einzelnen Scheiben auf den Teller im Kreis auslegen bis dieser vollständig bedeckt ist.

4. Wildkräutersalat in der Mitte des Tellers drapieren, mit Vinaigrette beträufeln und die Blüten verteilen. Carpaccio mit etwas schwarzem Pfeffer, einer Prise Fleur de Sel würzen und mit Zitrone anrichten.