(Quelle: DAFV, Olaf Lindner)
Bannock mit Lachscreme und Damwildrücken

Bannock mit Lachscreme und Damwildrücken

(Quelle: DAFV, Olaf Lindner)
Bewertung
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)

Wenn Angler und Jäger ihre Beute teilen wird's #wildauffisch! Im ersten Rezept der Outdoor-Cooking-Serie gibt es frisches Lachsfilet und Damwildrücken vom Grill. Beides wird kombiniert auf einem Bannock aus dem Feuertopf. 

Zutaten

Anzahl Produkt
500  Gramm Damwildrücken , ausgelöst, pariert
250  Gramm Lachsfilet , filetiert, grätenfrei
1  x Salatgurke
125  Gramm Frischkäse , natur
1  Schuss Milch
1  x Bio-Zitrone
1  x Salz, Pfeffer und Zucker
1  Teelöffel Lavendelblüten
230  Gramm Dinkelmehl
1  Teelöffel Backpulver
1  Teelöffel Lavendelblüten
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Zubereitiungszeit
Minuten: 30

1. Für das Bannock 230gr Mehl, einen Teelöffel Backpulver, einen Teelöffel Lavendelblüten, einen halben Teelöffel Salz und 120ml Wasser vermischen und zu einem glatten Teig kneten. Den Feuertopf über der Glut platzieren und einen kräftigen Schluck Rapsöl hineingeben. Den Teig im Topf ausbreiten und je nach Hitze für zirka acht bis 12 Minuten je Seite backen, einmal wenden. Der Teig sollte außen goldbraun und innen nicht mehr klebrig sein.

2. Den Damwildrücken weitestgehend von Sehnen und Silberhaut befreien. Mit Salz und ein wenig Zucker würzen und für 20 bis 30 Minuten ruhen lassen. Nun auf den heißen Grillrost legen und rundherum anrösten. Anschließend bei geringer, indirekter Hitze weitere 12 bis 15 Minuten grillen. 

3. Das Lachsfilet mit einer Mischung aus zwei Esslöffeln Salz und einem Esslöffel Zucker großzügig beizen. Das Filet für eine Stunde ruhen lassen, anschließend überschüssiges Salz und Zucker abspülen und trocken tupfen. Mit der Hautseite auf den Rost legen und ebenfalls bei indirekter und geringer Hitze für etwa 15 Minuten garen. Eine Handvoll Räucherspäne verleihen dem Fisch ein leicht rauchiges Aroma. 

4. Gurken schälen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. 

5. Die Hälfte des Lachsfilets zerrupfen und in ein hohes Gefäß geben. Die andere Hälfte frisch vom Grill naschen. In eine hohe Schale das zerrupfte Lachsfilet, 125 Gramm Frischkäse, einen Schuss Milch, einen Spritzer Zitronensaft sowie etwas Zitronenschalen-Abrieb geben. Nun zu einer Creme pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

6. Das Bannock in drei fingerbreite Streifen schneiden, großzügig mit der Lachscreme bestreichen. Nun die Gurken und die Damwild-Medaillons darauf verteilen, mit Dill-Spitzen garnieren.