(Quelle: Kapuhs/DJV)
Bärlauch-Fasanen-Suppe

Bärlauch-Fasanen-Suppe

Bärlauch-Fasan-Suppe (Quelle: Kapuhs/DJV)
Bewertung
Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)

Frische Kräuter und Federwild sind die Grundlage für eine würzig-wilde Frühjahrssuppe. Der Fasan wird mit Wurzelgemüse gekocht, Bärlauch gibt der Brühe eine frisch Note und ein farbliches i-Tüpfelchen. 

Zutaten

Anzahl Produkt
1  x Fasan
1  Bündel Suppengemüse
1  Bündel Bärlauch
1  Becher Sahne
2  Blatt Lorbeer
2  x Zwiebeln
2  Zehe Knoblauch
1  x Salz und Pfeffer
Zutaten für Portionen

Zubereitung

1. Den gerupften Fasan mit gewürfeltem Wurzelgemüse und halbierten Zwiebeln in einen großen Topf geben. Mit kaltem Wasser auffüllen und langsam zum kochen bringen. Lorbeerblätter, ein Esslöffel Pfeffer und ein Esslöffel Salz dazugeben und für mindestens eineinhalb Stunden köcheln lassen.

2. Nun den Fasan aus dem Topf nehmen, abkühlen lassen und das Fleisch von der Karkasse zupfen. Die Brühe durch ein feines Sieb oder Küchentuch abseihen. 

3. Bärlauch waschen und grob hacken. In ein tiefes Gefäss mit etwas klarer Brühe geben und pürieren. Einen halben Becher Sahne unterrühren und nun zu der übrigen Suppe geben. Das Fleisch ebenfalls dazugeben und nochmals zehn Minuten auf kleiner Flamme simmern lassen. Ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Dazu passt ein ofenfrisches Baguette.