(Quelle: Rief/DJV)

Rezepte

Hier können Sie nach Rezepten suchen.

Nutriakeule mit gebackenen Süßkartoffeln

Die umgangsprachliche Bezeichnung als "Sumpfbiber" hält wohl so manchen von der Zubereitung des eingebürgerten, ursprünglich südamerikanischen Nagetiers ab. Zu Unrecht! Das Fleisch weist einen angenehmen Wildgeschmack auf und lässt sich auf verschiedene Art und Weise verarbeiten. 

Surf and Turf - Wild gefüllte Calamari

Ihr sehnt euch nach Sonne, Meer und Strand? Dann haben wir genau das richtige Urlaubs-Rezept für euch - natürlich mit Wild. 

Wildentenpasta mit Haselnüssen

Ein schnelles Gericht für zwischendurch: sobald die Spaghetti al dente sind, sind auch Fleisch und Soße servierfertig. Das Fleisch der Stockente verleiht der sahnigen Soße ein wunderbares Wildaroma. 

Rosa gegarter Damwildrücken mit Topinamburhaube

Der mild-nussige Geschmack der Topinamburknolle passt hervorragend zu frischem Wildfleisch. Als Püree wird die Indianerknolle gemeinsam mit dem Damwildrücken für wenige Minuten gebacken. Die fruchtigen Pilze und die Pfifferlingsoße vervollständigen das herbstliche Wildgericht. 

Wildschweinnacken von der Feuerplatte

"Der erste Platz in der Publikumswertung der sächsischen Wildgrillmeisterschaft geht an: Wild auf Wild". Das Gericht: Asiatisch gewürzter Wildschweinnacken mit dreierlei Pilzen, zubereitet auf der Feuerplatte. 

Pilzcremesuppe aus Wildfond mit Damwild-Klößchen

Regen, Wind und die Blätter fallen von den Bäumen - es ist Herbst. Das Gute an dem ungemütlichen Wetter: Es ist wieder Zeit für kräftige, heiße Brühen. Der Wildfond verleiht der Pilzcremesuppe einen kräftigen Geschmack, die Damwild-Klößchen sind die passende Fleischeinlage. 

Wild vom Blech

Wer noch immer glaubt, Wild sei schwer zuzubereiten - Wild und Gemüse auf's Blech legen, in den Ofen schieben und servieren. Et voilà! Dieses Gericht passt wunderbar, wenn unvorhergesehner Besuch eintrifft.