(Quelle: Rief/DJV)

Rezepte

Hier können Sie nach Rezepten suchen.

Wildtauben orientalischer Art auf Couscous

Die Wildtauben haben wir mit Ras el-Hanout, Rosinen und Couscous auf orientalische Art zubereitet. Dazu gönnen wir uns ein Glas Riesling oder selbstgemachte Minz-Limonade.

Wildschweinlende mit Polenta und Pilzsoße

"Dreierlei vom Maisfeld" würden wir diese Kreation zur Zeit der Erntejagden nennen: Polentacarrée an perfekt gegrillter Wildschweinlende mit knackigen Maiskolben. Saisonale Pilze runden den herbstlichen Gruß ab. Et Voilà!

Quiche mit Hirschschinken, Paprika und dreierlei Käse

Der Herbst wird herzhaft. Den ersten Hirschschinken der Saison haben wir mit den letzten sonnengereiften Paprika und einem Dreierlei an würzigem Käse kombiniert. Herausgekommen ist diese wild-würzige Quiche. 

Räucherschinken vom Rotwild

Räuchern ist kein Hexenwerk: Es braucht nur etwas Geduld, natürlich einen geeigneten Räucherofen und Kreativität bei der Gewürzwahl.  

Kochschinken aus der Nuss

Geräucherter Wildschinken wird häufig angeboten, Wildsalami gibt es in vielen Metzgereien zu kaufen und wilde Leberwurst oder -pastete bekommt man mit etwas Glück in Feinkostläden. Wilder Koch schinken ist aber etwas besonders, im Handel habe ich ihn noch nie gesehen – dabei lässt er sich ohne spezielle Geräte oder großen Aufwand zubereiten.

Grillfackeln

„Grillfackeln“ liegen von März bis September bei jedem Discounter in der Kühltheke und wohl bei jedem größeren Grillfest irgendwo auf dem Rost. Ein so beliebtes Rezept einfach mal aus Wildschwein zuzubereiten, ist für mich der ideale Weg, um beim Grillen ganz nebenbei die leider immer noch vorhandenen Vorurteile gegenüber Wildfleisch abzubauen.

Soljanka

Als Einlage für Soljanka verwendet man normalerweise Reststücke von Wurst und Aufschnitt – dieser Schritt scheint mir aber plötzlich furchtbar unlogisch, wenn ich die nötige Arbeit selbst machen soll: Eine Wurst erst aufwendig füllen, sorgfältig brühen oder sogar tagelang räuchern, und das nur, um sie danach in einem Schmorgericht verschwinden zu lassen? Für meine Version verwende ich lieber sehnenreiches Fleisch aus der Schulter, außerdem setze ich auf frisches Gemüse statt Letscho aus dem Glas.