Scharfe Schäufele mit Grünkohl

Schäufele vom Rehwild (Quelle: Kapuhs/DJV )
Schäufele vom Rehwild (Quelle: Kapuhs/DJV )

Beschreibung

Schäufele sind ein Klassiker auf dem Oktoberfest. Wir haben die wilde Variante mir reichlich Grünkohl, Wildschweinspeck und Peperoni für zwei Stunden geschmort. Das Ergebnis: zartes Fleisch und würzige Beilage.

Zubereitung

1. Die Rehschulter mit einem beliebigen Rub einreiben (besonders geeignet sind rauchige Aromen). Nun für 30 Minuten ruhen lassen.

2. Grünkohl waschen, abtropfen lassen und vom Strunk zupfen. Wildschweinspeck, Zwiebel und Knoblauch in feine Streifen schneiden.

3. Ein Glutbett vorbereiten und den DutchOven mittig platzieren. Butterschmalz erhitzen und die Schäufele rundherum anbraten. Diese anschließend aus dem Topf nehmen und nun Zwiebeln, Speck und Grünkohl kurz anrösten.

4. Mit Wildfond ablöschen, so dass der Kohl gut bedeckt ist. Nun die Schäufele wieder in den Topf geben, Knoblauch und Peperoni dazu und abgedeckt für zwei Stunden schmoren lassen Gelegentlich umrühren und Fond nachgießen. Der Grünkohl sollte nicht anbrennen. 

Rezept Kategorie: 
Rehwild

Zutaten

3
Reh-Schulter
600 Gramm
frischer Grünkohl
3 Scheiben
Wildschwein-Speck
1
Zwiebel (groß)
1 Zehe
Knoblauch
500 Milliliter
Wildfond (alternativ Gemüsebrühe )
1
Salz, Pfeffer und Zucker
2 Esslöffel
Butterschmalz
1
Peperoni

Neuen Kommentar schreiben