Paarungszeit der Rehe: Hirnlos durchs Korn

Die Paarungszeit des Rehwildes findet Ende Juli ihren Höhepunkt. Will der Jäger jetzt erfolgreich sein, muss er denken wie ein Reh. Dazu muss man nicht zwangsläufig Rehhirn essen, aber man kann es mal probieren.

Nose to tail: Hirn vom Reh mit Bratkartoffeln (Quelle: Grimm/DJV)
Nose to tail: Hirn vom Reh mit Bratkartoffeln (Quelle: Grimm/DJV)

„Nose to tail“ heißt ein Trend in der aktuellen Szene-Küche, inspiriert von Fergus Hendersons Buch „The whole beast“. Das Augenmerk liegt dabei auf dem Respekt für’s Tier, in dem man nicht nur die Filets und Keulen kulinarisch würdigt, sondern eben das ganze Tier. Das bedeutet: Innereien, Knochen, und eben auch das Gehirn. „Wie bitte, das Gehirn? Igitt!“, mögen Sie jetzt sagen. Dabei ist es auch nur Eiweiß. Denken Sie mal nach. Hier geht’s zum Rezept.