Nutriakeule mit gebackenen Süßkartoffeln

Nutriakeule mit Süßkartoffeln (Quelle: Kapuhs/DJV)
Nutriakeule mit Süßkartoffeln (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Die umgangsprachliche Bezeichnung als “Sumpfbiber” hält wohl so manchen von der Zubereitung des eingebürgerten, ursprünglich südamerikanischen Nagetiers ab. Zu Unrecht! Das Fleisch weist einen angenehmen Wildgeschmack auf und lässt sich auf verschiedene Art und Weise verarbeiten. 

Zubereitung

1. Für die Gewürzmischung: zwei gehäufte Esslöffel Fleur de Sel, jeweils ein Esslöffel Whiskypfeffer, Paprikapulver, geröstete Koriandersamen und Chiliflocken im Mörser zerstossen und gut vermischen. 

2. Diese Gewürzmischung mit einem ordentlichen Schluck Olivenöl, einem Esslöffel gehacktem Knoblauch und Senf vermischen. 

3. Die küchenfertige Nutria zerlegen, die Einzelteile mit der Marinade bestreichen und drei Stunden ruhen lassen. 

4. Den Dutch Oven anheizen. Hierzu Grillbriketts in einem Anzünder oder auf dem Grill erhitzen. Nun zehn Briketts unterhalb des Ovens verteilen, acht auf dem Deckel. 

5. Das Fleisch in Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Nun mit jeweils 200 Milliliter Wildfond und passierten Kirschtomaten ablöschen. Frische Korianderzweige in den Topf geben und diesen verschließen. Für zweieinhalb Stunden schmoren lassen, gegebenenfalls Briketts nachlegen. 

6. Drei Süßkartoffeln schälen und in zirka zwei mal zwei Zentimeter große Würfel schneiden. Nun mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Oregano und Paprikapulver würzen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Celsius für 25 Minuten backen. 

7. Für die Dekoration eine weitere Süßkartoffel schälen und mit der Küchenreibe durch die 0,5 Zentimeter großen Löcher raspeln, so dass ein Nest länglicher Streifen entsteht. Diese in heißem Rapsöl kurz ausbacken, anschließend salzen und auf einem Küchtuch abtropfen lassen. 

8. Feldsalat waschen und abtropfen lassen. Die Süßkartoffeln auf dem Teller anrichten, Salatblätter und einige Kirschtomaten aus dem Dutch Oven hinzugeben. Nun die Nutriakeule darauflegen und mit den frittierten Süßkartoffelstreifen sowie einigen Korianderblätter dekorieren. 

9. Die Garzeiten und Gewürze varieren stark mit dem Gewicht des Fleisches. Bei deutlich kleineren Nutria sparsamer würzen und das Fleisch nach eineinhalb Stunden probieren. 

10. Die Trichinenprobe bei der Nutria nicht vergessen!

Rezept Kategorie: 
Sonstige Leckereien

Zutaten

1
Nutria (küchenfertig, zirka 8 bis 10 kg)
4
Süßkartoffeln
200 Milliliter
Wildfond
200 Milliliter
passierte Kirschtomaten
2 Teelöffel
Fleur de Sel (gehäufte Esslöffel)
1 Esslöffel
Whiskypfeffer
1 Esslöffel
geröstete Koriandersamen
1 Esslöffel
Paprikapulver
1 Esslöffel
Chiliflocken
1 Schuss
Olivenöl
2 Zehen
Knoblauch
1 Esslöffel
Senf
1 Esslöffel
Butterschmalz
1 Esslöffel
Oregano
1 Bündel
Koriander
1 Packung
Feldsalat

Neuen Kommentar schreiben