Logo Sonstige Leckereien (Quelle: DJV)
Holundergelee - der besondere Brotaufstrich

Holundergelee - der besondere Brotaufstrich

Logo Sonstige Leckereien
Logo Sonstige Leckereien (Quelle: DJV)
Bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neben den bekannten Brombeeren lassen sich auch aus Holunderbeeren und Ebereschenbeeren leckere Marmeladen und Gelees zaubern. Gerbstoffe, viel Vitamin C und organische Säuren garantieren dabei einen gesunden Genuss.

Zutaten

Anzahl Produkt
0  x reife Holunderbeeren
1  Kilogramm Gelierzucker
0  x Twist-off-Gläser , oder leere Marmeladengläser mit intakten Deckeln
Zutaten für Portionen

Zubereitung

Die Beeren von den Dolden pflücken, in einen Entsafter geben und mindestens 1 L Saft herstellen. Diesen Saft mit dem Gelierzucker in einem großen, möglichst breiten Topf mischen und unter rühren zum Kochen bringen. Zum Rühren sollte unbedingt ein Holzlöffel verwendet werden. Sobald die Masse siedet, 4 Minuten sprudelnd kochen lassen – eventuell den entstehenden Schaum abschöpfen. Die Flüssigkeit in die Gläser füllen. Unverzüglich schließen und kurz auf den Kopf stellen. Dies dient zur weiteren Desinfektion des Deckels und erhöht die Haltbarkeit des Gelees.

Die Gläser kalt werden lassen und kühl und trocken lagern. Lagerzeit: ca. 1 Jahr

Tipp:

Wem reines Holundergelee zu herb ist, kann diesen in einem Verhältnis 2/3 Holundersaft und 1/3 Brombeersaft verfeinern, so schmeckt er auch Kindern.