Gerollter Wildschweinbraten mit nussig-fruchtiger Füllung | Wild auf Wild

Gerollter Wildschweinbraten mit nussig-fruchtiger Füllung

Wildschwein-Rollbraten (Quelle: Kapuhs/DJV)
Wildschwein-Rollbraten (Quelle: Kapuhs/DJV)

Beschreibung

Jetzt wird es Zeit für festliche Wildbraten - Saftiges Wildgehacktes, nussig-süße Esskastanien und fruchtige Backpflaumen bilden die Füllung des Wildschwein-Rollbratens. Kombiniert mit Klößen und Rotkohl entsteht so ein klassisches Festtagsgericht mit einem Extra-Kick “Wild”. 

Zubereitung

1. Wildschwein-Nacken weitesgehend von Silberhäuten befreien. Längs per Schmetterlingsschnitt flach aufschneiden, salzen und pfeffern. Zwei drittel des Nackens mit Wildgehacktes belegen, ebenfalls salzen und pfeffern.

2. Esskastanien, eine Stange Lauch, Backpflaumen, Zwiebeln und Knoblauch klein hacken und auf dem Hackfleisch verteilen. 

3. Nun das Fleisch straff zusammenrollen und mit Küchengarn fest einwickeln. Anschließend den Braten von außen salzen und pfeffern. 

4. In Butterschmalz von allen Seiten scharf anraten. Braten aus Pfanne nehmen und gewürfeltes Wurzelgemüse (Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebel) für zirka zehn Minuten anrösten. Mit Rotwein und Brühe ablöschen. Braten hinzugeben und abgedeckt für 90 Minuten im Backofen bei 160 Grad Celsius schmoren. Gelegentlich mit Soße übergießen. 

5. Der Braten ist nun fertig, kann aber für weitere zehn Minuten bei der Grillfunktion im Backofen rösten. Den restlichen Pfanneninhalt durch ein Sieb geben. Das zerkochte Wurzelgemüse pürieren und anschließend in die klare Soße rühren, kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Der Wildschwein-Nacken stammt bei diesem Rezept von einem 60 Kilogramm schwerem Wildschwein. Fällt der Nacken größer oder kleiner aus, verändern sich auch die Füllmengen und die Garzeiten. 

Rezept Kategorie: 
Schwarzwild

Zutaten

1 Kilogramm
Wildschwein-Nacken (ausgelöst)
400 Gramm
Wild-Gehacktes
250 Gramm
Esskastanien (geschält)
100 Gramm
Backpflaumen
100 Milliliter
Rotwein
100 Milliliter
Gemüsebrühe
1 Bündel
Wurzelgemüse
1
Zweibel (groß)
3 Zehen
Knoblauch
1
Salz, Pfeffer
1 Esslöffel
Butterschmalz

Neuen Kommentar schreiben