Bärlauchsuppe mit Wildschweinlende

Bärlauchsuppe mit Wildschweinlende (Quelle: Kapuhs/DJV )
Bärlauchsuppe mit Wildschweinlende (Quelle: Kapuhs/DJV )

Beschreibung

Grundlage für unsere Bärlauchsuppe ist eine wilde Brühe, also ausgekochte  Reh- und Wildschweinknochen mit Suppengemüse. Der frische Bärlauch zaubert nicht nur eine interessante Farbe auf den Esstisch sondern auch ein wunderbares Frühlingsaroma. Die Wildschweinlende ist unsere fleischige Beilage.  

Zubereitung

1. Den Suppenfond erwärmen. Bärlauch waschen, abtropfen lassen und kleinblättrig schneiden. 

2. Die Wildschweinlende in Butterschmalz für zirka zwei Minuten anbraten, bis sie leicht angebräunt ist. Nun bei 150 Grad Celsius (Ober- Unterhitze) für 15 Minuten in den Backofen geben. 

3. Das Toast in gleichmäßig große Würfel schneiden und in der Pfanne (ohne Öl) anrösten. 

4. Den Bärlauch in die Suppe geben und mit einem Pürierstab solange pürieren, bis sie sämig ist. Nun die Kokosmilch hinzugeben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken und nochmals aufschäumen. Die Lende aufschneiden und an einem Spieß zur Suppe reichen. Die Croûtons kurz vor dem Servieren in die Suppe geben. 

Rezept Kategorie: 
Sonstige Leckereien

Zutaten

30 Gramm
Bärlauchblätter
2
Wildschweinlende (vom 30kg Überläufer)
500 Milliliter
Suppenfond (vom Wild)
20 Milliliter
Kokosmilch
1
Toastscheibe
1
Salz und Pfeffer
1 Prise
Muskatpulver

Neuen Kommentar schreiben